DANKE SÜDTIROL

DANKE SÜDTIROL

    Vor 21 Jahren hat der 17-jährige Ardian Kercuku mit tausenden von Flüchtlingen seine Heimat Albanien verlassen. Ohne sein Ziel zu kennen ist er im März 1991 mit weiteren hunderten Landsleuten in Welsberg angekommen, wo sie in Kasernen untergebracht wurden. Vier Monate nach seiner Ankunft in Südtirol hat Ardian einen Job als Tellerwäscher gefunden. Heute lebt er abwechselnd in Brixen und in Tirana. Sowohl in Südtirol als auch in Albanien ist er unternehmerisch tätig und hat eine eigene Hilfsorganisation für sein...

mehr