Mein Therapeut heißt Hund

Mein Therapeut heißt Hund

Mirjam Götsch leidet seit frühester Kindheit an einer Darmerkrankung, die die heute 35jährige berufsunfähig macht. In dieser Zeit des Haderns mit ihrem schweren Schicksal, waren ihre Hunde ihre engsten Begleiter und vor allem großartige Zuhörer – frei von Werturteilen, die ihr bedingungslose, schwanzwedelnde Liebe schenkten. So ergab es sich, dass sie, bekannt wegen ihrer Tierliebe, zur Anlaufstelle für andere Hilfesuchende wurde. Mittlerweile besucht Mirjam mit ihren Tieren auch Altenheime und andere Einrichtungen – und hat in...

mehr