SCHLOSS GOLDRAIN – Leben in alten Mauern

SCHLOSS GOLDRAIN – Leben in alten Mauern

Dickwandige Mauern, ein Ansitz mit äußerlich anmutenden Burgelementen, ein Schloss, das jahrhundertelange Familiengeschichte schreibt.
Schloss Goldrain herbergt heute ein Bildungshaus, wird zum Ort der Einkehr, wo Menschen sich entfalten und weiterbilden können. Schon zur Zeit der Renaissance, als das Schloss seine Blütezeit erlebte, stand der Mensch im Mittelpunkt. Schloss Goldrain war der Hauptsitz der Familie Hehndl, die sich im Vinschgau durch geschickte Heiratspolitik und Erfolge im Militärdienst einen Namen machte und ihren Besitz stets erweitern konnte. Schloss Goldrain ist ein Beispiel für repräsentatives Bauens, für den Kniefalles einer Familie vor dem Habsburger Haus. Der Film verfolgt die Spuren zurück bis ins 15. Jahrhundert und versucht anhand des heutigen Erscheinungsbildes und Genealogien zur Besitzerfamilie zu rekonstruieren, wer damals wie hier gelebt haben mag.

Einen Kommentar schreiben