Doku: Wolfgang Penn – Immer eine Nasenlänge voraus

Doku: Wolfgang Penn – Immer eine Nasenlänge voraus

Der Kastelruther Wolfgang Penn gehört zu den Filmpionieren in Südtirol. Der heute 70jährige gelernte Fotograf gründet 1966 das Filmstudio Penn in Kastelruth und verliert auch gleich sein Herz an die bewegten Bilder und an das beginnende Fernsehen. Seit 1972 filmt und dreht er vor allem im Auftrag des lokalen öffentlich rechtlichen Fernsehens der RAI mit Sitz in Bozen, als freischaffender Kameramann und als TV Produzent mit vielen eigenen Sendereihen zu Brauchtum, Kultur, Gesellschaft: „Brauchtum in Südtirol“, „Regenbogen“,...

mehr

SCHLOSS GOLDRAIN

SCHLOSS GOLDRAIN

Dickwandige Mauern, ein Ansitz mit äußerlich anmutenden Burgelementen, ein Schloss, das jahrhundertelange Familiengeschichte schreibt. Schloss Goldrain herbergt heute ein Bildungshaus, wird zum Ort der Einkehr, wo Menschen sich entfalten und weiterbilden können. Schon zur Zeit der Renaissance, als das Schloss seine Blütezeit erlebte, stand der Mensch im Mittelpunkt. Schloss Goldrain war der Hauptsitz der Familie Hehndl, die sich im Vinschgau durch geschickte Heiratspolitik und Erfolge im Militärdienst einen Namen machte und ihren Besitz...

mehr

A guater Wunsch – Neujahrsbräuche aus Kurtatsch

A guater Wunsch – Neujahrsbräuche aus Kurtatsch

Die Jahreswende bietet sich besonders an, einander Gutes zu wünschen. In vielen Dörfern und Städten Südtirols zieht die Musikkapelle um Neujahr herum durch die Straßen und bringt mit ihrer Blasmusik die guten Wünsche zum Ausdruck. In Kurtatsch ist das anders. Die Musikantinnen und Musikanten spielen nicht auf ihren Instrumenten, sie singen. Es ist immer dasselbe Lied, das vorgetragen wird. Der Text mag längst überholt sein, dennoch ist er nie geändert worden. Das Singen der Musikantinnen und Musikanten, die zu diesem Anlass keine...

mehr

Astrid Aichner – Ihr letzter Weg

Astrid Aichner – Ihr letzter Weg

Die Astrologin Astrid Aichner ist unheilbar krank. Doch sie versteckt sich nicht. Im Gegenteil: Sie lässt viele Menschen an ihrem Schicksal teilhaben. Das Team der Sendung “Einschnitte” begleitet sie. Die Diagnose war vernichtend: Bauchspeicheldrüsenkrebs. Astrid Aichner trifft eine persönliche Entscheidung, sie macht ihr Leiden öffentlich. Vor allem über die sozialen Netzwerke lässt sie Freunde und Weggefährten an ihrem Schicksal teilhaben. Viele Wünsche konnte sie sich in den vergangenen Monaten erfüllen: eine Fahrt ans...

mehr

Der Hebammenberuf in Südtirol

Der Hebammenberuf in Südtirol

Wenn ein Baby das Licht der Welt erblickt, ist dies für werdende Eltern ein magischer Moment – ein Moment, an dem die Zeit gefühlt stehen bleibt. Den neugeborenen Eltern steht in dieser intimen Situation in den meisten Fällen eine Hebamme bei. Ein Beruf, der wohl kaum zur Routine wird – denn jede Schwangerschaft, jede Geburt und jede Frau ist anders. Die Reportage gibt einen Einblick in die vielfältige Tätigkeit des Hebammenberufes in Südtirol. Um die unterschiedlichen Aspekte und Bereiche aufzuzeigen, begleiten wir einige...

mehr

Viktoria Savs, die Soldatin des Kaisers

Viktoria Savs, die Soldatin des Kaisers

Im Mai 1915 geschieht etwas – für die damalige Zeit – völlig Ungewöhnliches: Eine junge Frau verkleidet sich als Mann, besteigt die Dolomiten und kämpft im Stahlbad des Gebirgskrieges als Soldat. Nach zwei Jahren Fronteinsatz verliert sie ihr linkes Bein, zerschmettert durch eine Explosion. Tapfer, in den vordersten Linien kämpfend sei es passiert. Das wird die Frau zeitlebens behaupten. Von damaligen Medien zum „Heldenmädchen“ hochstilisiert, von den Nazis für Propagandazwecke instrumentalisiert, wird sie auch nach dem Zweiten...

mehr