ANGEKLOPFT 02

ANGEKLOPFT 02

Was sind die schönsten, härtesten oder spannendsten Berufe der Südtiroler? Die Sendereihe Angeklopft blickt hinter die Kulissen der Südtiroler Berufswelt. Im Werk der GKN Sinter Metals in Sand in Taufers, einem der größten Produktionsbetriebe des Landes, werden täglich sechs Millionen Einzelstücke für die Autoindustrie produziert. Dafür werden 50 Tonnen Metallpulver verarbeitet und das am Tag. Um der Auftragslage nachzukommen, muss rund um die Uhr in drei Schichten gearbeitet werden. Wir begleiten den Prozessexperten Eduard...

mehr

Josef Pfattner

Josef Pfattner

Es ist früh am Morgen. Josef Pfattner kommt seinen täglichen Verpflichtungen als Hirte nach, draußen bei den Tieren auf der Weide, hoch über der Waldgrenze, auf der Latzfonser Jochalm. Die Rinder verbringen den Sommer im Freien, Stall gibt es keinen. Josef bringt Salz und flickt den Zaun. Während er nach dem Rechten sieht, erzählt er von seinen Erfahrungen rund um den Globus. Als Student in Amerika und später als Ethnologe und Flüchtlingskoordinator für verschiedene internationale Organisationen war er u.a. im Nahen Osten und in...

mehr

Abenteuer Rucksack – Der Vigiliusweg

Abenteuer Rucksack – Der Vigiliusweg

1. Folge: Stundenlanges Wandern, abwechslungsreiche Landschaften erleben, ein sanfter Übergang von der Provinz Bozen nach Trient, von der Südtiroler Mentalität und Architektur hinüber zu den Trientner Nachbarn im Nonstal. Auf den Spuren von Bischof Vigilius. Die Reise mit dem Rucksack beginnt am Vigljoch an der Bergstation der Seilbahn. In dieser ersten Folge eines neuen „Abenteuers Rucksack“ durchstreift die Wanderreporterin Karin Duregger zunächst Lärchen- und Fichtenwälder. Sie trifft am Vigiliuskirchl, das dem um 400 n.Chr....

mehr

Sehnsuchtsort Berg – König Laurin und sein Rosengarten

Sehnsuchtsort Berg – König Laurin und sein Rosengarten

Die Geschichte spielt in der späten Völkerwanderungszeit, zur Zeit der Germanen und Römer und wo den Rätern bereits nachgesagt wird, sie seien ein „verwildertes Etruskervolk“. Die Geschichte hat aber niemals den Anspruch zu historisieren. Sagen und Legenden entstanden einst basierend auf geschichtlichen Fakten, erlauben sich aber abzuwandeln, wirken interpretativ, weichen durch das mündliche Weitergeben über Jahrhunderte ab. So passen sie sich auch immer wieder neuen Gegebenheiten und Generationen an. Parallele zwischen Laurin...

mehr

Die Scharfrichter von Tirol

Die Scharfrichter von Tirol

Die Geschichte der Tiroler Scharfrichter ist ein jahrhundertelang vernachlässigter Bereich der Tiroler Geschichtsforschung. Dabei haben die Scharfrichter in der Tiroler Landesgeschichte eine beeindruckende Blutspur hinterlassen: Zwischen 1497 und 1787 wurden in Tirol 1.500 Menschen durch den Henker getötet. Mörder. Landesverräter. Diebe. Und andere Delinquenten. Der sadistischen Phantasie im Namen des Kaisers oder der Kaiserin, der Gerichte, der Kirche oder des Volkes waren keine Grenzen gesetzt. Die „Malefikanten“ – so wurden die...

mehr

Auf Ostern zu

Auf Ostern zu

In Toblach gestaltet ein begabter Maler einen Kreuzweg auf Straußeneiern, am Ritten zeichnet eine Frau mit feinen Pinselstrichen Motive auf Gänseeier, eine andere hat den Korb für die Osterspeisen geflochten, wieder eine andere stickt das Tuch dazu …. bei der Vorbereitung auf das große Osterfest sind dem künstlerischen Ausdruck keine Grenzen gesetzt. Fastenzeit und Karwoche regen an, das Leiden Christi darzustellen, nicht nur auf Straußeneiern. So gibt es im Land mehrere Kreuzwege mit Kapellen, die Szenen aus der Passion zeigen. Der...

mehr